VALORANT

Publicis im Interview

Diese Woche hat uns Alexander Hatzekonstantinides, Senior Business Development Manager bei Publicis Groupe für ein Interview zur Verfügung gestanden.

Wer seid ihr? Und was ist euer Job in der Agentur?

Wir sind MSL, Meta Design, Digitas Pixelpark, Saatchi & Saatchi, Performics, Publicis Media, Zenith, Starcom und Spark Foundry und zusammen die Publicis Groupe. Unter uns sind Berater, Kreative, Mediaplaner, Web Developer und viele mehr.  

Was macht eure Agentur?

Wir sind eine Agenturgruppe für Marketing-Transformation. Und das bedeutet, dass bei uns Spezialisten aus der PR, Media, Kreation, Branding und Design, Customer Experience, Performance Marketing und vielem mehr miteinander arbeiten. Uns eint der Glaube, dass wir unsere Kunden durch Vernetzung von Kompetenzen noch besser bei ihrer Zielerreichung unterstützen können. Nachhaltiges Wachstum in einer Plattform dominierten Welt. Wir nennen das „The Power of One“.  

Hattet ihr durch die Arbeit schon mal Kontakt zum Gaming?

Immer wieder. Das Thema Gaming und eSports ist omnipräsent und aus dem Alltag unserer Kunden nicht mehr weg zu denken.

Wie lauten eure Gamer-Tags und warum?

Mullerotic, Zonser88, CoCoL0r3s, Stoleneye, hoax exe, phil-ddorf, albeberndarn, Dalie1505, bompf

Habt ihr einen Schlachtruf? Wenn ja, wie lautet er?

Klar. “No one likes us we don’t care - The Power of One“

Welchen Bezug habt ihr zum E-Sports?

Unsere Bezüge sind ganz unterschiedlich. Vom totalen Neuling bis zum eingefleischten Hobby-Zocker. Und das ist auch gut so. Ähnlich wie beim FAC. Alle sind motiviert, Profis gibt es selten und es macht allen einfach Spaß.

Was war dein erstes Videospiel?

Mein erstes Videospiel war Tetris auf dem Game Boy.  

Wer ist das Ass in eurem Team?

Wir alle zusammen! Unser Ass ist der Zusammenhalt und das Kollektiv.

Welcher Agentur wollt ihr es so richtig zeigen?

Die gibt es nicht. Wir möchten einfach eine geile Zeit bei dem Turnier haben und versuchen jedes Spiel zu gewinnen. Löwen beweisen außerdem niemanden was, sondern herrschen und genießen ;-)

Habt ihr auch einen Angstgegner?

Arthur und Marcel. Spielen die mit?

Wie habt ihr euch auf den Clash of Agencies vorbereitet?

So viel Zeit gab es überhaupt nicht, um sich richtig vorzubereiten. Das ganze Turnier und Format ist ja ziemlich neu und wurde auch sehr spontan aus dem Boden gestampft – super Sache übrigens! Wir haben einfach einige Male untereinander gezockt und uns abgestimmt. Eine richtige Vorbereitung wird es dann im nächsten Jahr geben. Digitales Trainingslager.

Das letzte Spiel gegen Serviceplan ging ja sehr knapp aus. Was konntet ihr aus diesem Spiel mitnehmen?

Unser erstes Spiel gegen Serviceplan war ein wertvoller Test, in dem wir unser frisch entstandenes Team im kompetitiven Gaming auf Probe stellen konnten. Die knappen Ergebnisse sprechen für sich: das Team hat viel Potential und die Chancen auf Erfolge stehen ganz gut. Die Pause bis zum nächsten Spiel haben wir gut genutzt, um das Teamplay zu stärken und unser Spielgefühl zu verfeinern, denn das ist unserer Meinung nach der Schlüssel zum Sieg. Also wir sind motiviert und zu 100% bereit für die kommende Herausforderung!