FIFA

VMLY&R Commerce im Interview

In Woche 3 hat Michael Ha, Cotroller bei VMLY&R Commerce, sich unseren Interviewfragen gestellt.

Wer bist du und was ist dein Job in der Agentur?

Ich bin Michael und als Controller bei VMLY&R Commerce tätig.

 

Was macht eure Agentur?

VMLY&R Commerce ist die weltweit führende End-to-End Creative Commerce Agentur. Unsere Mission ist es „Commerce neu zu denken“. Wir wollen das große Potenzial von Commerce hinsichtlich des Wachstums von Marken und Menschen ausschöpfen.
Dafür kreieren wir aktivierende und kulturell relevante Creative-Commerce-Erlebnisse, die die Conversion überall dort erhöhen, wo sich das Leben und Commerce überschneiden.

Wie lautet dein Gamer-Tag und warum?

Mein "Gamer Tag" lautet michael_ha, weil ich so heiße 😄 Wie man sieht, ist hier kein Kreativer in mir verloren gegangen.  


Welchen Bezug hast du zum E-Sports?

Ich bin kein aktiver Zocker, was zum einen daran liegt, dass ich einerseits selten Zeit dafür finde, aber auch weil ich einfach nicht gut genug war/bin. Für eine entspannte Runde FIFA auf dem Sofa mit Kollegen, wo gelegentlich auch der Ehrgeiz in einem geweckt wird, bin ich immer zu haben. Allerdings schaue ich gerne Profis in verschiedenen Games zu, welches ja aufgrund von Twitch und YouTube weitverbreitet ist. Den ein oder anderen Kniff kann man sich dann schon abgucken.  

Was war dein erstes Videospiel?

Das muss auf dem Gameboy Pokemon Blaue Edition gewesen sein 😄  

Wie lange spielst du schon FIFA?

Da ich eigentlich damals PES-Spieler war, bin ich erst seit 2012 zu der FIFA-Reihe gewechselt.  

Welchem Gegner willst du es beim Clash of Agencies so richtig zeigen?

Jung von Matt, da sie bestimmt den stärksten Kader ins Rennen schicken. Aber persönliche als auch berufliche Feindseligkeiten hege ich gegenüber keiner Agentur.


Hast du einen Angstgegner?

Grundsätzlich nicht, aber wenn man sich die Ergebnisse anschaut, zeichnet sich schon ab, wer vermutlich ziemlich gut ist. Ein Spiel mit 13:0 zu gewinnen (siehe Kolle Rebbe) muss man dann auch erstmal aufs Parkett legen.

Wie hast du dich auf den Clash of Agencies vorbereitet?

Ein paar Matches intern als auch extern mussten als Vorbereitung genügen.  


Was konntest du aus dem ersten Spiel gegen Omnicom Media Group mitnehmen?

Der Kollege von OMG war stark. Die Erwartungen waren aufgrund der vorherigen Partie gegen JvM auch sehr hoch. Nichtsdestotrotz denke ich, dass wir das Spiel auch gut für uns entscheiden hätten können. Am Ende fehlte es etwas an Glück (1 von 4 verwandelten Elfmetern) gepaart mit etwas zu viel Pech (zu Unrecht gepfiffener Elfmeter). Aber so ist das Spiel, also an dieser Stelle noch mal Glückwunsch an die OMG! Insgesamt hat die Partie aber gezeigt, dass wir uns nicht verstecken müssen und auch hinsichtlich solcher vermeintlichen Kantersiege nicht mit zu großem Respekt ins Match gehen sollten.